Erfolge 2015/16

Erfolge  2015/16

Querflötenensembles aus dem Lavanttal an der Bundesspitze

Aufgrund der hervorragenden Ergebnisse beim Landeswettbewerb prima la musica in Ossiach durften u.a. zwei lavanttaler Querflötenensembles das Bundesland Kärnten beim Bundeswettbewerb in Linz vertreten.

Das Ensemble FlöTussis mit Laura Baumgartner, Marie Christin Friesacher, Elisa Stürzenbecher und Sophia Stürzenbecher erspielten in der Altersgruppe II (12-13 Jahre) einen hervorragenden 2.Preis. Die Stücke Insektenballett (Heinz Benker), Canon in D-Dur (Johann Pachelbel), Libertango (Astor Piazzolla) und Devils Ride (Daniel Weinberger) wurden gekonnt vorgetragen.

Die Devil Flutes mit Julia Baumgartner, Selina Fritzl, Sandra Joham, Simona Pachatz und Sandra Tengg konnten sich in der Altergruppe IV (17-19 Jahre) über einen grandiosen 1.Preis freuen. Mit Andante et scherzo (Louis Ganne), Aria sopra la bergamasca (Marco Uccellini), Der Schwan (Camille Saint Saèns) und Inspektor Gadget (Shuki Levy, bearb. Devil Flutes) war das Programm perfekt auf diesen musikalischen Wettstreit in der Anton Bruckner Privatuniversität abgestimmt.

Kathrin Weinberger, Musikschulpädagogin in der Musikschule Wolfsberg-St.Stefan-St.Margarethen, freut sich ganz besonders über den Erfolg ihrer fleißigen Mädels.

3 heimische Musikerinnen spielen im Alpe-Adria Jugendsinfonieorchester

Das Alpe-Adria Jugendsinfonieorchester setzt sich aus talentierten Instrumentalistinnen und Instrumentalisten der Musikschulen des Landes Kärntens, der Glasbena sola na Koroskem, dem Kärntner Landeskonservatorium und der Musikschulen und Konservatorien Sloweniens und Friaul-Julisch Venetiens zusammen.

Als Vertreterinnen aus dem Lavanttal hatten Marion Stimpfl (Violine), Sarah Furian (Viola) - beide aus der Klasse Mag. Annemarie Haring - und Raffaela Planka (Harfe, Klasse Prof. Ulrike Mattanovich) die Ehre, an diesem tollen Projekt mitzuwirken.
Neben Auftritten in Ossiach und Klagenfurt stand auch Schio (Italien) und Laibach (Slowenien) auf dem Konzertplan.

Ziel dieses Orchesters ist nicht nur das gemeinsame Musizieren und die musikalische Weiterentwicklung, sondern auch der kulturelle Austausch unter den jungen Menschen aus den drei verschiedenen Ländern.


Unter der Leitung von Prof. Stephan Kühne kam ein spannendes Programm mit dem Egyptischen Marsch op.335 (J. Strauss Sohn), der Arie des Cherubino aus der Oper le nozze di figaro (W.A. Mozart), The magnificent 7 (E.Bernstein) und vielen weiteren musikalischen Highlights zur Aufführung.

 

 

Wolfsberger Musikschüler überzeugten beim Musikwettbewerb "prima la musica 2016" in Ossiach

 

Beim diesjährigen Musikwettbewerb prima la musica in der Carinthischen Musikakademie Ossiach waren 19 Musikschüler der Musikschule Wolfsberg-St.Stefan-St.Margarethen sehr erfolgreich vertreten.

In der Wertungskategorie Kammermusik für Holzbläser traten 2 heimische Querflötenensembles an. Die FlöTussis (Altersgruppe II) mit Laura Baumgartner, Marie Christin Friesacher, Sophia Stürzenbecher, Elisa Stürzenbecher sowie das Ensemble Devil Flutes (AG IV) mit Julia Baumgartner, Selina Fritzl, Sandra Joham, Simona Pachatz und Sandra Tengg wurden mit einem 1.Preis mit der Berechtigung zur Teilnahme am Bundeswettbewerb in Linz ausgezeichnet. Dort spielen die Besten aus jedem Bundesland noch einmal um die Wette. Einen großen Anteil an diesem Ergebnis hat natürlich auch Kathrin Weinberger, welche die Ensembles vorbereitet hat.

 Lena Baumgartner (AG A) und Quentin Weinberger (AG B) traten in der Kategorie Akkordeon-Solo an und erspielten jeweils einen 1.Preis mit Auszeichnung, was die bestmögliche Beurteilung in diesen beiden Wertungskategorien darstellt. Der Akkordeonpädagoge Christian Theuermann kann zu Recht stolz auf seine Schützlinge sein.


Das Ensemble Koralm Brass (AG B) musizierte in der Kategorie Kammermusik für Blechbläser und wurde mit einem 1.Preis beurteilt. Lennox Klary, Markus Magnet, Emilia Rothleitner und Matthias Spendier wurden von den beiden Pädagogen Georg Guggenberger und Rene Lackner auf diesen musikalischen Bewerb vorbereitet.

Gleich drei Schüler der Klasse Bernhard Klebel traten in der Kategorie Klavier-Solo an. Nina Leopold (AG A), Angelina Fritzl (AG B) und Elija Schifferl (AG B) wurden mit einem 2. Preis belohnt.

Ein spannendes Programm hat auch Inola Weinberger (AG I, Klasse Milena Paulic) vorbereitet. Sie spielte in der Kategorie Harfe-Solo und wurde ebenfalls mit einem 2.Preis ausgezeichnet.

Stellvertretender Leiter der Musikschule Wolfsberg, Christian Theuermann meint: "Viel wichtiger als jeder Preis ist aber die persönliche Leistung von jedem einzelnen Schüler. Am Programm wurde monatelang geübt, an Kleinigkeiten akribisch gefeilt, viele neue technische Schwierigkeiten gemeistert. Im Moment des Auftritts werden dann alle Kräfte mobilisiert, um die beste Leistung zu bringen. Alleine schon bei diesem Wettbewerb antreten zu dürfen – das Programm muss viele Kriterien erfüllen (z.B. Epochen, Spielzeit u. a.) – ist ein toller Erfolg!"

Umso mehr freuen sich das Lehrerteam mit Direktor Herbert Hipfl und die Familien rund um diese talentierten, fleißigen und engagierten MusikerInnen über diese beeindruckenden Ergebnisse.

 

 

 

 

FlöTussis - 1.Preis

mit Berechtigung zur Teilnahme am Bundeswettbewerb

Laura Baumgartner, Marie Christin Friesacher,

Sophia Stürzenbecher, Elisa Stürzenbecher

Altergsgruppe III - Kammermusik für Holzbläser, Klasse Kathrin Weinberger

 

 

 

 

Devil Flutes - 1.Preis

mit Berechtigung zur Teilnahme beim Bundeswettbewerb

Julia Baumgartner, Selina Fritzl, Sandra Joham,

Simona Pachatz und Sandra Tengg

Altergsgruppe IV - Kammermusik für Holzbläser, Klasse Kathrin Weinberger

 

 

 
 
Koralm Brass - 1.Preis
Lennox Klary, Markus Magnet, Emilia Rothleitner und Matthias Spendier
Altersgruppe B - Kammermusik für Blechbläser

 

 

Quentin Weinberger - 1.Preis mit Auszeichnung

Altersgruppe B - Akkordeon, Klasse Christian Theuermann

 

 

 

 

Lena Baumgartner - 1.Preis mit Auszeichnung

Altersgruppe A - Akkordeon, Klasse Christian Theuermann

 

 

 

Inola Weinberger - 2.Preis

Altergsgruppe I - Harfe, Klasse Milena Paulic

 

Erfolgreicher Band-Wettbewerb in St.Stefan

 

Der in St.Stefan abgehaltene Wettbewerb podium.jazz.pop.rock war für drei lavanttaler Ensembles ein Erfolg. Pop-, Rock- und Jazzbands aus ganz Kärnten nahmen daran teil.

Die Little Foxes mit Katharina Jöbstl (Klavier), Samuel Pressl (Schlagwerk), Lukas Schober (Gitarre), Elias Vallant (E-Bass) und Francisca Vallant (Gesang) erspielten einen 2.Preis. Betreut wurden die Musiker von Helga Pressl.

Gurk'n Reshowered mit Selina Fritzl (Querflöte, Gesang), Martin Furian (Schlagwerk), Timon Grohs (Gitarre), Lukas Maier (Bass) und Felix Niedersüß (Klavier) schafften einen 1.Preis mit der Teilnahme beim Bundeswettebwerb. Roman Wohofsky und Markus Heller - die beiden Coaches der Band - sind erleichtert und freuen sich schon auf den nächsten Bewerb in St.Pölten.


Shell of Rock mit Alexander Bachmann (Keyboard), Philipp Bogdan (Schlagwerk), Jakob Gönitzer (E-Bass), Timon Grohs (E-Gitarre) und Hannah Schultermandl (Gesang) erreichten einen 1.Preis. Markus Heller bereitete die Band auf diesen Auftritt vor.